Licht

Beste Beleuchtung mit Smart Home Licht

Inhaltsverzeichnis

    Smarte Beleuchtung im Garten und im Haus ist mehr, viel mehr. Mit einem Smart Home Licht erzeugen Sie farbige Lichteffekte und verschiedene Stimmungen. Zum Beispiel dem Grillabend oder dem Homeoffice das gewisse Etwas geben. Mit Funktionen wie Geofencing bringt das Smart Home Licht noch mehr Sicherheit rund ums Haus.

    Was leistet smartes Licht?

    Smarte Leuchten und Lampen bringen nicht nur schöne Lichtstimmungen in die eigenen vier Wände und rund um das Haus. Sie peppen mit einem Smart Home Licht unter anderem Candle Light Dinner und Party richtig auf. Licht bewirkt noch mehr. Uns Menschen stimuliert das Licht viel tiefer als wir gemeinhin annehmen. Morgens helfen uns die Lichtfarben Universalweiß und Tageslichtweiß beim Wachwerden. Es ist wichtig, dass die Farbtemperatur 6500 Kelvin überschreitet. Wer abends früh ins Bett geht, stellt in der dazugehörigen App eine Farbtemperatur unter 2700 Kelvin ein. Das macht müde!

    Wie erzeuge ich Lichstimmungen im Garten?

    Beenden wir den Ausflug in die Welt der Lichttemperaturen und gehen in den Garten. Gerade draußen im Garten haben Lichteffekte eine große Wirkung. Viele Hausbesitzer zeichnen mit Smart Home Licht wunderbare Wegführungen oder illuminieren ihren Giebel. Mit Strahlern tauchen Sie Büsche und Bäume in ein farbiges Licht. Wenn dazu noch Lichtkugeln und besondere Lichteffekte für den Rasen hinzu kommen, wird der Garten sicher der Hingucker im Quartier. Und technische Möglichkeiten dazu gibt es mittlerweile en masse.

    a sample image

    Eve Flare – portable und smarte Beleuchtung

    Die Eve Flare ist eine portable LED-Leuchte und bietet Energie für 6+ Stunden Lichtstimmung. Sie lässt sich kabellos laden und dank Wasserbeständigkeit auch im Freien nutzen.

    Mancher steckt zum Beispiel Ministrahler in den Boden. Diese sind wie eine Lichterkette am Weihnachtsbaum mit Kabeln miteinander verbunden. Ebenfalls mit von der Partie sind Bodenstrahler, Bodeneinbaustrahler, Wandstrahler und -leuchten. Laternen im klassischen Look stellen angehende Gartenbeleuchter gerne in ihre grüne Oase. Beim Smart Home Licht sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt. Mit der Steuer-App auf dem Smartphone erzeugen Sie die passende Lichtszenen vor dem Haus ruck, zuck für Halloween oder Weihnachten.

    Outdoorbeleuchtung von Paulmann
    Den Garten perfekt in Szene gesetzt.
    a sample image

    Philips Hue LED Spot Lily Basis Kit

    Das Set bestehend aus dem Philips Hue LED Spot Lily Basis Kit, 3er-Set, sorgt dafür, dass Dein Garten in völlig neuem Licht erstrahlt. Die wetterfesten LED-Spots bieten ein großes Farbspektrum, individualisierte Lichtszenen und Geofencing-Technologie.

    a sample image

    Paulmann Outdoor Plug & Shine

    Plug&Shine Basisset bestehend aus 3 Leuchten, Verbindungskabel und Trafo kombinierbar mit allen Leuchten und Zubehörteilen aus der Plug&Shine Serie

    Wie steuere ich das Licht?

    Apropos Steuer-App, die gibt es in der Regel von allen Anbietern für die beiden „großen“ Betriebssysteme iOS und Android kostenlos dazu. Bevor das Lichtspiel mit der App startet, kaufen und installieren wir noch ein Stück Hardware: die Basisstation – der niederländische Hersteller Philips Lighting (nun Signify) nennt die kleine Box zum Beispiel Bridge. Mit diesem Gerät steuern wir die smarten Leuchten und Lampen per App übers Internet an. Der eine Hersteller setzt die Basisstation zwingend voraus. Falls Sie keine Internetanbindung wünschen, bietet der andere eine handliche Fernbedienung an. Die Fernbedienung bietet häufig nicht alle Funktionen der App. Nutzen sie alle Möglickeiten? – dann kommen sie um eine Internetanbindung ihrer Basisstation nicht herum.

    Warum ist die Basisstation ein Muss?

    Warum beim Smart Home Licht eine Basisstation nötig ist, führt uns in die Welt der Übertragungsprotokolle. Hier findet die Ansteuerung der smarten Lampen und Leuchten statt. Strom mit 230 Volt oder Niederspannung benötigen sie alle dauerhaft. Das sei vorweg geschickt. Das Signal zum Leuchten erhält die neue Technik nicht mehr über einen Schalter, der den Strom fließen lässt, sondern über einen Befehl per Datenübertragung. Letztere funktioniert in den meisten Fällen über Funk.

    Wieso brauche ich eine Datenübertragung per Funk?

    Bei Funkansteuerung werden viele jetzt sicher an den WLAN-Router denken, der in den meisten Haushalten aufgestellt ist. Und Sie fragen sich, warum für WLAN-Leuchten eine Basisstation nötig ist? Richtig. Wenn Sie das heimische WLAN für die Ansteuerung nutzen, ist keine Basisstation nötig. Nur sind WLAN-Leuchten nicht so weit verbreitet. So bieten unter anderem TP-Link und Sengled sogenannte WLAN-Glühbirnen an, die mit wenigen Handgriffen eine herkömmliche Leuchte mit E27-Verschraubung ersetzen. Outdoor-Lampen mit WLAN für den deutschen Markt sind der Redaktion nicht bekannt. Die meisten Hersteller, wie zum Beispiel Signify und Ledvance (ehemals Osram) nutzen Zigbee. Seit noch nicht so langer Zeit auch Bluetooth zur Datenübertragung. Mit Bluetooth wird keine Basisstation als Übersetzer benötigt – ausgenommen für Zigbee.

    Wie steuere ich die smarte Gartenbeleuchtung über Sprache?

    Der Nutzer ist in der Lage mit Zigbee seine smarte Gartenbeleuchtung noch weiter per Sprache zu regeln. Statt der Basisstation kauft er einen Smartspeaker von Amazon. Echo Plus und Echo Studio unterstützen direkt Zigbee. Mit diesem Gerät könnne Sie die entsprechenden Lampen und Leuchten von Signify und Ledvance ohne Basisstation direkt ansteuern

    Was bringt Geofencing für die smarte Beleuchtung?

    Eine weitere Funktion für das Smart Home Licht ist Geofencing. Signify erklärt das so: „Stelle Dein Smart Home Licht so ein, dass sich die Lampen automatisch einschalten, wenn Du nach Hause kommst und sich ausschalten, wenn Du Deine Wohnung verlässt.“ Ihr momentane Position erfasst Ihr Smartphone, auf der die Steuer-App läuft. Nähert sich der Besitzer dem Haus schaltet das Gerät das Licht im Haus automatisch ein.

    Wie wichtig ist Ihnen Sicherheit?

    Der Radius eines virtuellen Lichtkreises um das Haus ist veränderbar. Bei dessen Betreten schaltet die Geofencing-Funktion das Licht ein. So dient die smarte Gartenbeleuchtung nicht nur einem Mehrnutzen bei Partys, sondern erhöht die eigene Sicherheit. Beim Betreten des Grundstücks oder dem Fahren vor die Garage schaltet sich das Licht automatisch ein. Das erreichen Sie weiterhin mit dem Bewegungsmelder oder mit einer Kombination von beiden Systemen.

    Wie sieht es im Haus mit smarter Lichtsteuerung aus?

    Genug der beleuchteten Freuden im Garten. Wie sieht es drinnen im Haus mit Smart Home Licht aus? Nicht viel anders. Um Lichtstimmungen zu erzeugen, hat der Wohnungs- oder Hausbesitzer gleich mehrere Möglichkeiten. Er kann bestehende Glühbirnen durch smarte Leuchtmittel ersetzen. Platzhirsch in diesem Segment ist sicher Signify mit Philips Hue. Andere Hersteller wie Ledvance, Müller Licht und Paulmann spielen mit und liefern für die altbekannten Fassungen E27 und E14, früher Kerzenbirnen genannt. Der Austausch der Leuchten nicht schwer. Die alte „Glühbirne“ raus- und die neue und das Smart Home Licht kann leuchten.

    Retro-Glühbirnen von Philips
    Smarte Glühbirnen im Retro-Look
    a sample image

    Philips Hue White Filament E27 LED Globe

    Einfache Einrichtung per Bluetooth: Hue Lampe eindrehen, Hue Bluetooth App downloaden und bis zu 10 Lampen in einem Raum steuern

    Was können die smarten Glühbirnen?

    Mit den smarten Glühbirnen in Retro-Gewand können Sie nicht nur unterschiedliche Lichtfarben von Weiß per App, Schalter oder Sprachsteuerung erzeugen, sondern auch 16 Millionen Farben. Die Farben kann man automatisch umstellen. Mit smart Home Licht können Sie Ein- und Ausschaltzeiten hinterlegen und dimmen. Eine Integration von Bewegungsmeldern ist in vielen Fällen möglich.

    Was sind LED-Stripes?

    Eine andere Alternative sind sogenannte Stripes. Das sind Lichtbänder, die nicht nur smart angesteuert, sondern ebenfalls einfarbig oder als RGB-Variante daherkommen. Mit der RGB-Variante erzeugen Sie viele bunte Farben.

    Lichtbänder am Hauseingang von Hue
    Lichtband am Balkon

    Die in der Regel selbstklebenden LED-Stripes sind schnell installiert. Diese erzielen mit einer indirekten Beleuchtung schöne Effekte an oder unter Möbeln oder als Zierleisten. Man steuert die LED-Stripes ebenfalls per App, smartem Schalter oder einer Infrarot-Fernbedienung. Viele Modelle der Lichbänder integrieren sich problemos in ein Smart-Home-System.

    a sample image

    Philips Hue Lightstrip Basis Starter Set

    Mit dem LightStip Starter Set werden neue Möglichkeiten der Beleuchtung einfach umsetzbar. Indirektes Licht in Millionen von Farben, ohne dass Spots den Fokus auf einzelne Bereiche legen.

    Wie zaubere ich smarte Lichteffekte in mein Haus?

    Neben den smarten Stripes und Glühbirnen gibt es eine Reihe attraktiver Effektleuchten. Sie sollen keine bestehenden Leuchten ersetzen, sondern eher als Blickfang dienen. Bestes Beispiel für diese Art von Leuchten sind die Produkte des kanadischen Herstellers Nanoleaf. Deren drei- oder viereckigen Kacheln kann der Nutzer in fast beliebiger Form zusammengestecken und an der Wand befestigen. Sie schalten die Kacheln mit der dazugehörigen App, per Sprachsteuerung oder mit einer Art Ball, die der Hersteller „Remote“ nennt. Entsprechend angesteuert, sind dynamische Farbwechsel und Effekte zur Musik möglich.

    a sample image

    NANOLEAF Light Panels

    Erstellen Sie Ihre individuellen Formen dank der modularen, dünnen LED-Panels die ohne schrauben oder bohren (plug & play) in Sekunden montiert werden können

    Fazit

    Ein Smart Home Licht gibt Ihnen die Möglichkeit Ihr Zuhause smart zu beleuchten. Sie steuern ganz bequem die Beleuchtung von Sofa oder von unterwegs. Gleichzeitig können Sie per Fernzugriff Zeitfenster festlegen oder die Lichtfarbe ändern. Dies alles über Ihr Smartphone. Ein weiterer wichtiger Punkt für ein Smart Home Licht ist die Sicherheit. Indem Sie Bewegungsmelder in das smarte Lichtsystem einbinden, schützen Sie Ihr Haus und Garten. Die Beleuchtung für den Einbruchsschutz kann auch von unterwegs geschaltet werden. So wird Anwesenheit simuliert und schreckt Mister Langfinger davon ab in Ihr Haus einzusteigen.

    Inhaltsverzeichnis