Systeme

Gira S1

Inhaltsverzeichnis

    Sicherheit hat im Smarthome oberste Priorität

    Wer heute vom Smart Home spricht, kann das Thema Datensicherheit nicht außen vor lassen. Das neue Fernzugriffsmodul Gira S1 garantiert Nutzern, sich von unterwegs einfach und absolut sicher mit ihrem KNX Smart Home zu verbinden. Der Grund: Die Kommunikation wird zuverlässig verschlüsselt.

    Wer viel unterwegs ist, will das KNX System seines Smart Homes auch von außen steuern – etwa Kamerabilder überprüfen, die Heizung einschalten oder Jalousien herablassen. Das Problem dabei: Unbefugte könnten diesen Fernzugriff ebenfalls nutzen – wenn sie das Smart Home hacken. Für kritische Nutzer ist das der entscheidende Vorbehalt gegenüber smarten Technologien. Doch dieser Einwand gilt nicht länger, denn mit dem Fernzugriffsmodul S1 kann Gira die Kommunikation absolut sicher verschlüsseln.

    Mit dem Gira S1 ist erstmals eine optimal geschützte Fernwartung und Fernbedienung des gesamten KNX Smart Homes möglich. Das Modul erlaubt zudem den sicheren Fernzugriff auf webbasierte Visualisierungen. Umgekehrt lassen sich Vorgänge im Gebäude direkt aufs Smartphone übertragen, wenn etwa der Rauchmelder auslöst.

    Das Fernzugriffsmodul lässt sich sehr einfach und intuitiv in Betrieb nehmen. Dazu muss lediglich der Gira S1 in der Unterverteilung auf eine Hutschiene montiert und per Ethernet an das Heimnetzwerk angeschlossen werden. Abschließend wird der Gira S1 im Gira Geräteportal registriert. Der Clou: Die Inbetriebnahme ist völlig unabhängig vom Internetprovider und es bedarf keiner Veränderungen der Router-Einstellungen. Besteht eine Internetverbindung, startet selbsttätig die verschlüsselte und mit digitalen Zertifikaten abgesicherte Kommunikation zwischen dem Gira S1 und dem Gira Geräteportal.

    Perfektioniert wird der Einsatz des Gira S1 in Zusammenarbeit mit dem Gira X1 und dem Gira HomeServer. Bei beiden Servern sind die Funktionen Fernwartung und Fernbedienung per App bereits integriert. Somit muss der Anwender keine lästige VPN-Aktivierung tätigen, um sicher aus der Ferne zugreifen zu können. Dass ein sicherer Fernzugriff besteht, erkennt der Nutzer am Fernzugriffssymbol in der Statusleiste der App.

    Der Server für das Gira Geräteportal steht in Deutschland und unterliegt dem deutschen Datenrecht. So ist sichergestellt, dass deutsche Datenschutzstandards gewahrt sind. 

    Für Profis: Die Funktionen des Gira S1 im Überblick:

    Zugriffs-Funktionen

    • Sicherer Fernzugriff per Gira X1 iOS- und Android-App sowie HomeServer iOS App.
    • Sicherer Fernzugriff auf webbasierte Visualisierungen.
    • Sichere Fernwartung und Fernprogrammierung vom Gira HomeServer, Gira G1, Gira X1, Gira L1 und Gira KNX IP-Router.
    • Sichere Fernprogrammierung über den Gira HomeServer-Experten.
    • Sichere Fernprogrammierung über den Gira Projekt Assistent (GPA).
    • Sichere Fernwartung und Fernprogrammierung von KNX Projekten mittels ETS4 oder ETS5. Unterstützt wird die Programmierung und Diagnose über Gruppen- und Busmonitor.
    • Sicherer Fernzugriff auf HTML-Seiten im Smarthome-Netzwerk (z.B. Kamera, NAS, Router, Switch).

    Verschlüsselung und Portalserver

    • Sichere Datenübertragung mittels SSL/TLS-Verschlüsselung.
    • Portalserver steht in Deutschland und unterliegt dem deutschen Datenrecht.
    • Unabhängigkeit vom Internetprovider und eingesetzten Routern. Sicherer Fernzugriff auch bei IPv6 Dual Stack Lite- (z.B. bei Unitymedia), LTE- oder UMTS-Anschlüssen.

    KNX- und Smarthome-Anbindung

    • Zugriffsmanagement der gesicherten Verbindungen über KNX Kommunikationsobjekte, Gira X1-App, Gira HomeServer-App und QuadClient.
    • Statussignalisierung der gesicherten Verbindungen über KNX Kommunikationsobjekte, Gira X1-App, Gira HomeServer-App und QuadClient.
    • KNX Statusmeldungen per E-Mail versenden. Der E-Mail kann optional einen Anhang hinzugefügt werden.
    • KNX Statusmeldungen per SMS oder Sprachanruf versenden über den kostenpflichtigen Zusatzdienst sms77 oder MessageBird.
    • Optimierte KNX IP-Kommunikation, für mobile und sehr langsame Verbindungen.
    • Unterstützt die beschleunigte Übertragung von der ETS zu KNXnet/IP Geräten über eine direkte KNX IP-Verbindung.
    • Zwei Buchsen RJ45 mit Switch-Funktionalität unterstützen das einfache Durchschleifen des Patchkabels.
    • Schnelle und komfortable Inbetriebnahme des Gira S1 über das Gira Geräteportal.

    Betriebsbedingungen

    • 2 GB Datenvolumen pro Monat.
    • Unbegrenzte Nutzungsdauer und 5 Jahre garantierter Serverbetrieb.
    • Funktionale Erweiterungen bzw. Aktualisierungen über Firmware- und Software-Updates.
    • Firmware-Update erfolgt über den Gira Projekt Assistent (GPA).
    • Hardware für den Standard KNX Secure vorbereitet. Zukünftiges Firmware-Update erforderlich.

    Technische Details:

    Datenübertragung
    Busleitung

    Externe Steuerung
    SmartphoneTablet
    Online-Anbindung


    Diese Marktübersicht für Smarthome-Systeme und andere vernetzte Geräte im Haus befindet sich im Aufbau. Hersteller können ihre Systeme hier gerne zusätzlich eintragen lassen oder bei Bedarf vorhandene Einträge korrigieren.

    Gira
    Giersiepen GmbH & Co. KG
    Dahlienstraße
    42477 Radevormwald
    Tel.: +49 21 95-602 0
    Fax: +49 21 95-602 191
    www.gira.de

    EINGEBAUTE ÜBERTRAGUNGSSTANDARDS

    KNX Standard
    LAN/IP

    Inhaltsverzeichnis