Für die Arbeit im Homeoffice oder als Remote Worker sind Laptops am besten geeignet. Bild: Pixabay © stocksnap (CC0 Public Domain)

Die Arbeitswelt ändert sich rasant. Überall hält die Digitalisierung Einzug. Durch schnelles Internet und die Möglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt, arbeiten immer mehr Menschen im Homeoffice oder von unterwegs. Für diese neuen Anforderungen sind neue IT-Lösungen erforderlich, die sowohl praktisch als auch sicher sind. Dafür eignet sich nicht jede Hardware und jede IT-Lösung. Arbeitnehmer und auch Selbstständige, die im Homeoffice arbeiten wollen oder mit Remote-Work ihr Geld verdienen, brauchen dafür die entsprechende Hardware. Auch Unternehmen aus Bad Saulgau, die ihre Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten lassen, müssen sie entsprechend ausstatten.

Computer werden mobil

Immer häufiger ersetzen Notebooks den klassischen Desktop-PC. Sie sind klein und mobil und ermöglichen es, fast überall zu arbeiten. Es ist kein fester Arbeitsplatz mehr notwendig. Das gilt für das Homeoffice genauso wie für alle, die unterwegs arbeiten. Die kleinen, kompakten und dennoch leistungsstarken Geräte machen die klassische Workstation entbehrlich.

Eine zweite wichtige Komponente im Homeoffice ist die Docking-Station. Sie geht mit der Nutzung eines Laptops Hand in Hand. Sie ist im Büro genauso sinnvoll wie im Homeoffice. Nur unterwegs ist sie weniger praktisch. Sie macht aus einem einfachen Laptop eine vollwertige Workstation die mit nur einem Klick die Verbindung zu Peripherie-Geräten wie Maus, Tastatur, Monitor oder Drucker herstellt.

Home-IT Laptop
Die Arbeit an einem großen Monitor ist viel komfortabler als am kleinen Laptop-Bildschirm. Bild: Pixabay © stocksnap (CC0 Public Domain)

Ebenfalls unentbehrlich ist ein mobiler WLAN-Router. Im besten Fall unterstützt er 5G. Mithilfe von Akku-Technologie sind diese Geräte auch dort einsatzbereit, wo es keinen Strom gibt. Sie sorgen überall für schnellen Internetzugriff. Mit einem solchen Router ist es möglich, ein lokales WLAN aufzubauen, um in einem sicheren Netzwerk mit Kollegen, Kunden oder Vorgesetzten zu kommunizieren.

Es ist manchmal gar nicht so einfach, vor allem als Nicht-IT-Experte, die richtigen Geräte zusammenzustellen, sodass am Ende alles funktioniert und sicher ist. Dann ist es immer am besten, sich an einen Experten vor Ort zu wenden, der mit Rat und Tat zur Seite steht und bei der Zusammenstellung der passenden IT hilft.

Eingabegeräte für mehr Komfort und verbesserte Arbeitsleistung

Das wichtigste Eingabegerät ist für die meisten die Tastatur. Die normalen Laptop-Tastaturen sind meistens wenig komfortabel. Allerdings gibt es vollwertige Tastaturen, die sich einfach per USB an den Laptop anschließen lassen. Die Tastatur sollte zu den individuellen Ansprüchen des Nutzers passen. Wenn Unternehmen eine Tastatur anschaffen, sollten sie die Mitarbeitenden mitentscheiden lassen. Vor allem, wenn der Laptop im Büro oder im Homeoffice steht, kommen sehr häufig externe Tastaturen zum Einsatz. Sie sind einfach komfortabler. Für den Einsatz unterwegs ist es etwas umständlich, eigens eine externe Tastatur mitzunehmen. Das ist nur bei intensiver Nutzung sinnvoll.

Neben der Tastatur ist auch der Monitor sehr wichtig. Sowohl im Büro wie auch im Homeoffice ist ein vollwertiger Monitor sinnvoll. Für eine bequeme Kommunikation, beispielsweise regelmäßige Web-Meetings und Video-Konferenzen sind Headsets mit Mikrofon sehr zu empfehlen.

Die richtige Software rundet alles ab

Die beste Hardware wird im Homeoffice und auch unterwegs nutzlos, wenn sie nicht mit der passenden Software betrieben wird. Daher ist die Wahl der Software von großer Bedeutung. Es ist notwendig und kann sehr herausfordernd sein, eine Infrastruktur zu entwickeln, bei der alle IT-Lösungen ineinandergreifen. Dabei spielen Cloud-Lösungen eine zentrale Rolle. Das Angebot an verschiedenen Cloud-Lösungen ist mittlerweile enorm und entwickelt sich stets weiter.

Home-IT cloud-computing
Im Cloud-Speicher stehen die Daten vielen Beteiligten gleichzeitig zur Verfügung. Bild: Pixabay © wynpnt (CC0 Public Domain)

Der Cloud-Speicher ist schon ein Klassiker und noch immer ein wichtiger Baustein beim Aufbau einer Homeoffice- oder Mobile-Work-Struktur. Der Cloud-Speicher macht es möglich, dass alle Beteiligten Dokumente teilen können. Die Arbeit ist damit immer synchronisiert und steht auf allen Geräten zum Weiterarbeiten bereit. Es spiel also keine Rolle, an welchem System der Mitarbeitende gerade sitzt.

Mit einer virtuellen Desktop-Lösung setzen die User komplett auf das Konzept „mobiler Arbeitsplatz“. Desktop as a Service stellt dem User seinen gesamten Desktop überall zur Verfügung. So sind Remote-Worker und Mitarbeitende im Homeoffice noch unabhängiger. Sie können ihre Arbeit an jedem Ort einfach dort fortsetzen, wo sie an einem anderen Ort aufgehört haben.

Zu den IT-Lösungen, die die Arbeit im Homeoffice erleichtern, gehören nicht nur Cloudspeicher und Desktop as a Service, sondern auch Kollaborationsplattformen wie Trello doer MeisterTask und digitale Dokumentenverwaltung, die Papier überflüssig macht.

IT-Lösungen für digitale Kommunikation und Kollaboration

Es ist nicht nur sehr praktisch, vollständig auf digitale Plattformen zu setzen. Es spart obendrein auch Geld. Schon durch die Einführung des papierlosen Büros können Unternehmen viel Geld einsparen. Dabei sorgt ein digitales Dokumentenverwaltungssystem dafür, dass alle Informationen in einer Cloud zugänglich sind. Ein Archiv ist damit nicht mehr notwendig. Gleichzeitig ermöglicht die Cloud jederzeit den Zugriff auf die Daten. Durch die digitale Suche ist es nicht mehr notwendig, sich durch Papierberge zu quälen. Auch die zeitaufwendige Ablage entfällt dabei vollständig.

Für die Kommunikation sind digitale Lösungen ebenfalls sehr gut geeignet. Wenn alles digital abläuft, sind die Teilnehmenden ortsunabhängig. Das kann über Videokonferenzen geschehen oder per klassischem Telefonat. In den entsprechenden Teams-Lösungen lassen sich auch alle Kontakte abspeichern und alle notwendigen Daten hinterlegen. Das hilft den Arbeitsalltag besser zu organisieren und erlaubt es Dokumente einfach mit anderen zu teilen.

IT-Sicherheit im Homeoffice

Im Homeoffice ist es nicht nur wichtig, komfortabel zu arbeiten. Auch die IT-Sicherheit ist dabei ein wichtiges Thema, um die Vertraulichkeit von Daten zu gewährleisten. Dazu gehören stabile Netzanschlüsse und VPN-Lösungen. Es ist wichtig, dass für die IT-Sicherheit auch bei Remote Work Regeln gelten. Denn dort ist das Risiko besonders hoch, dass sich unbefugte Dritte Zugriff auf vertrauliche Daten verschaffen. Am Homeoffice-Arbeitsplatz sollten daher die gleichen Sicherheitsstandards gelten wie im Unternehmen. Kommunikationswege und Kontaktstellen sollten immer eindeutig identifizierbar sein, sodass die User sie jederzeit verifizieren können.

You May Also Like

Devolo Home Control

Volle Kontrolle fürs Zuhause Das Home-Control-System von Devolo setzt vor allem auf…

myGekko

Individuell, benutzerfreundlich und effizient – so soll Automation sein. myGEKKO ist ein…

Theben LUXORliving

Smart Home-System LUXORliving LUXORliving, das Smart Home-System von Theben ist einfach smart, einfach…

Home Connect

Home Connect vernetzt Hausgeräte Der Vernetzungsstandard der Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) soll die Kommunikation…