Immer mehr Menschen entschließen sich dazu, eine Smartwatch zu kaufen. Doch lohnt sich die Anschaffung wirklich? Man kann diese Frage zwar nicht pauschal beantworten, weil Smartwatches nicht jedem Menschen gleichermaßen viel Mehrwert bringen. Dennoch überzeugen die intelligenten Uhren durch spannende Funktionen, die den Alltag erleichtern können.

Welche Funktionen sollte eine Smartwatch bieten und für wen lohnt sich der Smartwatch-Kauf? Dieser Artikel liefert Antworten.

Was ist eine Smartwatch überhaupt?

Um feststellen zu können, ob sich der Kauf einer Smartwatch tatsächlich lohnt, sollte man wissen, worum es sich dabei eigentlich genau handelt. Auf den ersten Blick wirken Smartwatches wie avantgardistische Armbanduhren. Und das sind sie auch. Die avantgardistischen Elemente stecken jedoch nicht nur im Design, sondern vor allem in der Technik.

Natürlich macht die Smartwatch das, was auch analoge oder klassische digitale Armbanduhren tun – die Uhrzeit anzeigen. Doch die Smartwatch kann noch vieles mehr. Die schlauen Armbanduhren erleichtern zahlreichen Nutzern den Alltag, indem sie wichtige Daten und Benachrichtigungen anzeigen. Moderne Modelle lassen sich auch mit dem Smartphone koppeln, was das Tracken und Auswerten gesammelter Daten vereinfacht. So lassen sich mit den besten Smartwatches für Damen z. B. die Periode optimal überwachen.

Sporteinheiten tracken

Besonders beliebt sind die smarten Uhren bei Personen, die viel Sport treiben und die ihre Work-outs überwachen möchten. Smartwatches können den Puls messen, daraus die Herzfrequenz ableiten, den Kalorienverbrauch ermitteln und außerdem Informationen rund um das Training sammeln: Sportart, Dauer, Route, Kalorienverbrauch. Die Daten können anschließend auf das Smartphone übertragen werden.

Diese Funktion wird übrigens auch in anderen Bereichen beliebter. Bei Miele ist es inzwischen etwa möglich, den Backofeninhalt live auf das Smartphone zu streamen.

Schlafverhalten überwachen

Wer kennt es nicht? Man wacht nach einer vermeintlich entspannten Nacht auf, fühlt sich aber trotzdem wie gerädert. Das kann passieren, wenn die Schlafqualität nicht gut war. Deshalb ist es praktisch, dass man mit Smartwatches den Schlaf tracken kann. Dabei wird ermittelt, wie lange man insgesamt geschlafen hat, und ob bzw. wie oft man nachts aufgewacht ist oder ob man unruhig geschlafen hat.

Ebenso können hochwertige Smartwatches erkennen, wie viel Zeit man in der Tiefschlafphase verbracht hat. Die Auswertung des Schlafverhaltens kann hilfreich sein, wenn man Zweifel daran hat, ob man tatsächlich gesund schläft. Gesunder Schlaf ist die Basis eines guten Immunsystems, hoher Leistungsfähigkeit und guter Ausgeglichenheit. Deshalb ist diese Funktion bei Verbrauchern sehr beliebt.

Nachrichten lesen

Nicht immer ist es möglich, das Smartphone auf neue Nachrichten zu überprüfen. Ein Blick auf die Armbanduhr kann ausreichen – zumindest, wenn man eine Smartwatch hat. Ist sie mit dem Handy gekoppelt, zeigt sie eingehende Nachrichten oder Anrufe an.

So kann man schnell erkennen, ob es nötig ist, sich zur Beantwortung oder für ein Telefonat zurückzuziehen oder ob man sich dazu Zeit lassen kann. Smartwatches mit e-SIM ermöglichen es sogar, die Uhr unabhängig vom Handy als Kommunikationsmittel zu verwenden.

Schritte zählen

Der integrierte Schrittzähler von Smartwatches hilft dabei, zu ermitteln, ob man sich den Tag über ausreichend bewegt hat. Oft ist es sogar möglich, sich selbst Ziele zu setzen. Die Uhr erinnert dann daran, dieses Ziel auch zu erreichen.

GPS-Funktion

Smartphones mit GPS-Funktion sind besonders praktisch, wenn man Laufrouten oder Wanderungen tracken möchte. Außerdem hilft die Funktion dabei, sich in unbekanntem Terrain zurechtzufinden, ohne dass man das Handy zücken muss. Outdoor-begeisterte Personen möchten das Smartwatch-GPS meist nicht mehr missen.

Für wen lohnt sich eine Smartwatch?

Smartwatches sind aufgrund der verbauten Technologie teurer als herkömmliche Armbanduhren im unteren Preissegment. Abhängig von der persönlichen finanziellen Situation will der Smartwatch-Kauf also gut überlegt sein.

Man kann natürlich auch ohne Smartwatch gut leben, dennoch bieten die intelligenten Uhren viele praktische Funktionen. Diese Funktionen sind vor allem für sportlich aktive Personen gewinnbringend. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich der Kauf einer Smartwatch nicht auch für weniger aktive Menschen eignet. Das Tracken des Schlafverhaltens sowie die Möglichkeit, Nachrichten zu lesen und zu versenden, bieten einer breiten Masse von Menschen Vorteile – es gilt also Kosten und Nutzen im Einzelfall gegeneinander abzuwägen.

You May Also Like

Neeo für Control 4: Die Smarthome Fernbedienung

All-Inclusive-Kontrolle im vernetzten, intelligenten Zuhause: Fernseher, Heimkinoanlage, Heizung, Licht und im Zweifelsfall…

Magenta Smart Home steuert Müller Licht Tint

Müller Licht bietet mit seinen günstigen Funk LED-Lampen vom Typ Tint eine…

Smarte Türsprechanlagen: Darauf sollten Sie achten

Das Smarthome beginnt immer häufiger an der Haustür. Das ­Angebot an vernetzten…

Der Online-Konfigurator für Smarthome und Elektroplanung

Damit die Elektro- und Smarthome-Ausstattung im neuen oder renovierten Haus wirklich Ihren…