Sie kommen vom Einkaufen und fragen sich: wo ist der Haustürschlüssel? Im Idealfall regnet es auch noch. Die Rettung: Ihr smarter Türöffner! Mit einem smarten Schließsystem öffnet sich das Türschloss ohne Schlüssel vor ihnen – und auch nur vor Ihnen – und sie können ungehindert eintreten. So bietet ein smarter Türöffner Komfort und Sicherheit in einem.

smarter-Tueroeffner-Finger-Scanner.
Ohne Schlüssel das Haus verlassen? Mit einem Fingerabdruckscanner, der mit dem smarten Schloss verbunden ist, ist das möglich. Bild: Abus

Wie funktioniert Smart Lock?

Sicherheit ist ein großes Thema, wenn es um Smart-Home-Systeme geht. Mit smarten Schließsystemen lässt sich die Sicherheit mit Komfort verbinden. Sie kennen sicher die Situation: Sie kommen vollbepackt vom Einkaufen. Wo ist jetzt der Haus- oder Wohnungsschlüssel? Auf jeden Fall nicht in der Jackentasche. Hab ich ihn etwa im Auto liegenlassen? Oder ist er vielleicht in einer der Einkaufstaschen? Erst einmal alles abstellen – Jetzt kann das Suchen beginnen. Mit einem Türschloss ohne Schlüssel, bzw. smarter Türöffner oder besser einem smarten Schließsystem wäre ein solches Szenario schnell entschärft und Sie könnten bequem ins Haus. Ohne Gesuche und ohne die Einkaufstauschen abzustellen. Das Zauberwort dahinter heißt Geofencing. Dabei wird in der Regel mittels der Smartphone-App geprüft, ob Sie sich der Haustür nähern. So kann praktisch wie von Geisterhand die Tür vor Ihnen geöffnet werden. Übrigens, diese Funktion ist auch sehr interessant, sollte es rund um Ihr Haus gerade regnen.

Neben der App auf dem Smartphone oder einem Fingerabdruckscanner an der Tür können Nutzer die Eingangstür auch mit anderen digitalen „Werkzeugen“ öffnen. Entweder kann ein aktiver oder passiver Transponder genutzt werden, um die Hauseingangstür zu öffnen. Selbstredend kann auch ein sogenanntes Keypad installiert werden. Danach muss nur noch der richtige Code eingegeben werden und schon öffnet sich die Tür. Bilder: eQ-3/Homematic IP

Wie sicher sind smarte Türschlösser?

Beim Thema smarter Türöffner kommen bei dem ein oder anderen Leser dieser Zeilen sicher Bedenken bezüglich der Einbruchsicherheit solcher Systeme auf. Hat es der Einbrecher mit einem solchen smarten Schloss etwa einfacher, ins Haus zu kommen? Da sollte der Interessent auf die Verschlüsselung der Daten achten. Werden die Datenströme verschlüsselt, kommt es nur noch auf die Schlüssellänge (der Verschlüsselung) an. Setzt der Hersteller auf AES 128 oder AES 256, sind Sie als Nutzer auf der sicheren Seite. Klar lässt sich jede Verschlüsselung knacken, das ist nur eine Frage von Zeitaufwand und eingesetzter Rechenleistung. Sollte also ein paar hundert Jahre immer derselbe VW Bus vor Ihrer Haustür stehen, sollten Sie vorsichtig sein. Spaß beiseite. Den Zeitaufwand und die nötige Rechenleistung wird kein Einbrecher zur Verfügung haben, um in Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu gelangen.

Zurück zum Komfort. Ihr smarter Türöffner ermöglicht es Ihnen, Zeitfenster zu definieren, in denen zum Beispiel die Putzfrau oder der Putzmann Zugang zu Ihren vier Wänden bekommen soll. Außerhalb der definierten Zeit gibt es keinen Zugang. Selbstredend wird alles protokolliert.

Vaillant_aroTHERMSplit

Welches smarte Türschloss ist das Beste?

badge smartlive transparent

Das Top-Produkt für 2023:
SIEGENIA Zutrittskontrollsysteme

Bei einer Haustür mit intelligentem Zutrittskontrollsystem und automatischer Mehrfachverriegelung trifft moderne Elektronik auf robuste Einbruchhemmung. Dadurch lässt sich Ihre Tür sehr bequem und sicher per Fingerabdruck oder Zahlencode öffnen und auf Wunsch auch per App oder Keyless-Funktion via Bluetooth-ID. Die individuellen Zutrittsrechte können Sie ganz einfach selbst verwalten. Und sobald Sie die Tür ins Schloss ziehen, wird sich das Tor zu Ihrer Welt auch von ganz allein mehrfach verriegeln. So beginnt Ihr Raumkomfort bereits an der Tür.

Sobald Sie elektronische Zugangsrechte als digitale Schlüssel nutzen, gehören verlegte, verlorene und gestohlene Schlüssel bei Ihnen der Vergangenheit an. Da alle Zutrittsrechte sicher verschlüsselt allein in Ihren Händen liegen, können Sie diese jederzeit neu erteilen oder in Sekunden eine Zutrittsberechtigung löschen. Besonders leicht und sicher funktioniert das mit der SIEGENIA Comfort App.

Mit dem Fingerscanner lässt sich der Finger als persönlicher Sicherheitsschlüssel nutzen. Damit ist diese biometrische Lösung herkömmlichen Schlüsseln schon von Natur aus überlegen – und selbstverständlich jederzeit zur Hand, um nie mehr nach dem Schlüssel suchen zu müssen. Apropos überlegene Sicherheit: Die SIEGENIA Zutrittskontrollsysteme sind durch eine sichere 128-Bit-AES-Verschlüsselung geschützt.

Mit der Keyless-Funktion wird sich Ihr smarter Türöffner von ganz allein für Sie öffnen, sobald Sie in Reichweite sind. Die Entriegelung erfolgt dabei kontaktlos und schlüssellos – aber sehr sicher verschlüsselt – über die Bluetooth-ID Ihres Mobiltelefons. Das macht den Weg frei für ein sicheres und barrierefreies Wohnen.

Türschloss ohne Schlüssel Display

Bilder: Siegenia

You May Also Like

Smartes Türschloss: Türöffnen ohne Schlüssel

Smarte Türschlösser erobern immer mehr Haustüren in Deutschland. Sie ermöglichen das Türöffnen…

Türschloss mit Code: ohne Schlüssel ins Zuhause

Wenn du dein Zuhause mit einem smarten Türschloss ausstattest, verbringst du keine…

Nuki Smartlock im Test

Die Eingangstür des intelligenten Hauses öffnet und schließt sich seit ein paar…

Elektronische Schließanlage für zu Hause

Viele Unternehmen und Verwalter von Mehrfamilienhäusern setzen beim Öffnen und Schließen von…