Entertainment

Technik Neuheiten auf der CES 2021

Inhaltsverzeichnis

    Spannende Produkte und Technik Neuheiten: die gibt es jedes Jahr auf der CES, der Consumer Electronics Show im Las Vegas Convention Center (LVCC) zu sehen. Nur nicht in diesem Jahr, denn die CES gab es Dank der Corona-Pandemie in 2021 nur online. Wir haben uns bei den Herstellern umgesehen und für euch einige neue Produkte und Technik Neuheiten zusammengestellt.

    Technik Neuheiten Mobilität/Automotive: 1. Sony Vision-S

    Bei Sony denken wir an die Playstation, an Fernseher oder an Kameras. Aber sicher nicht an Autos. Da müssen wir seit der CES 2020 umdenken. Bereits auf der letztjährigen Messe in Las Vegas hat Sony ein eigenes Elektroauto vorgestellt. In diesem Jahr hat es das Auto erneut aufs Podium geschafft.

    Mittlerweile hat es der Prototyp der Japaner auf die Straße geschafft: zu Testfahren in Österreich. Ob, wann und zu welchem Preis es das Sony-Auto zu den Händlern schaffen wird, bleibt offen. Das unter anderem zusammen mit Magna Steyr aus Österreich, den deutschen Zulieferern Bosch, Continental und ZF entwickelte Auto wirkt zumindest erstaunlich seriennah.

    Ein paar Eckdaten sind schon bekannt. So soll das Sony Vision-S-Auto vier Passagieren Platz bieten. Gefährliche Situationen erkennt die verbaute Technik in Echtzeit, dafür sind 33 Sensoren rund um das Fahrzeug platziert. Das Auto soll kontinuierlich mit Over-the-Air-Updates versorgt werden. Und es soll mit 5G-Mobilfunk ausgestattet sein. Statt konventioneller Spiegel kommen Kameras und Displays zum Einsatz.

    Zwei Elektromotoren treiben die viertürige Fließheck-Limousine mit großem Panorama-Sonnendach an. Sie leisten jeweils 200 kW.

    Technik Neuheiten_Sony_Vision_S
    Gehört zu den besonderen Technik Neuheiten: das Sony Vision-S-Auto bietet vier Personen Platz.

    Technik Neuheiten_sony2_Vision_S
    Probefahrten fanden bereits in Österreich statt.
    Technik Neuheiten_sony3_Vision_S
    Alle Bilder: Sony.

    2. MBUX Hyperscreen

    Ganz großes Autokino zeigt der deutsche Hersteller Mercedes Benz auf der digitalen CES mit dem MBUX Hyperscreen, einer neuen Art von Armaturenbrett. Es besteht aus zwei Displays für Fahrer und Beifahrer sowie einem zentralen Bildschirm unter anderem für die Navigation. Alles in allem hat der Hyperscreen eine Gesamtbreite von mehr als 1,40 Meter. Zum Betrieb des Großdisplays benötigt man acht CPU-Kerne und 24 Gigabyte Arbeitsspeicher.

    Eine entscheidende Stärke ist die clevere Vernetzung aller Systeme auf Basis einer intelligenten, lernfähigen Software. Das macht den Hyperscreen zum Gehirn des Autos. Er ist mit allen Komponenten des Fahrzeugs verbunden und kommuniziert mit ihnen. So beschreibt es Sajjad Khan, Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz AG und CTO.

    Die Markteinführung des MBUX Hyperscreen erfolgt in der vollelektrischen Limousine EQS.

    Hyperscreen_MBUX_2021-01-11_Image_21C0016-001
    Sajjad Khan, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG und CTO, präsentiert auf der digitalen CES den MBUX Hyperscreen. Bild: Mercedes Benz AG.

    3. BMW Curved Display

    Wie Konkurrent Mercedes-Benz setzt BMW ebenfalls auf volldigitale Armaturentafeln. Mit dem Curved Display stellt der Autobauer eine Anzeige vor, die sich zum Fahrer krümmt. Das große Touchdisplay soll bereits 2021 im Elektroauto iNext verbaut werden.

    „Das einteilige, gebogene Display stellt als zentrales Bedienelement die moderne Interpretation der Fahrerorientierung dar. Es wird in einem sehr ikonischen Anzeigenverbund dominant in den Mittelpunkt gestellt und ermöglicht ein besonderes Displayerlebnis“, erläutert Domagoj Dukec, Leiter BMW Design eine seiner wichtigsten Technik Neuheiten. „Das Curved Display wird von hochwertigen Materialien eingefasst und steht nahezu freischwebend auf der Instrumententafel.“

    Technik Neuheiten_BMW_curved
    Bild: BMW.

    4. Panasonic AR-Head-up-Display

    Die nächste Generation von Augmented Reality Head-up-Displays hat Panasonic Automotiv auf der CES 2021 gezeigt. Fahrer sollen dabei die Augen auf der Fahrbahn behalten und trotzdem alle Informationen erhalten. Das AR-HUD von Panasonic projiziert in 4K und stellt sich dabei selbst auf den Fahrer ein.

    In Echtzeit soll es dabei unter anderem die Routenführung, potentielle Gefahren und weitere Daten wie die Durchfahrtshöhe von Brücken anzeigen. Eine blaue Linie zeigt dem Fahrer in welcher Spur er fahren und wo er abbiegen soll. Die Fahrtroute kreuzende Fahrradfahrer sollen speziell als mögliche Gefahr gekennzeichnet werden.

    Das neue Head-up-Display soll Augensteuerung, künstliche Intelligenz und eine 4k-Auflösung mitbringen.

    Ob, wann und zu welchem Preis ist das System zu haben? Das ist noch unklar.

    Technik Neuheiten_Panasonic AR-Head-up-Display
    Technik Neuheiten, die im Straßenverkehr eingesetzt werden, müssen alle Verkehrsteilnehmer im Blick haben. Hier speziell Radfahrer. Bild: Panasonic.

    Technik Neuheiten Entertainment: 1. LG transparenter OLED-Bildschirm

    Transparente Displays stellen mehr als nur bewegte Bilder dar – viel mehr. Das hat LG Display auf der CES 2021 gezeigt: es dient als Spuckschutz im Sushi-Restaurant oder in Fensterscheiben der U-Bahn. Oder alternativ integriert in einem Rahmen für die Nutzung zu Hause.

    Zurück an den Tresen der Sushi-Bar. In dem Szenario von LG Display fungiert ein 55-Zoll-Transparent-OLED-Display als Speisekarte. Während der Sushi-Freund auf das Essen wartet und den Koch beim Zubereiten durch den transparenten Bildschirm beobachtet, kann man einen Film streamen oder das Fernsehprogramm flimmern lassen. Gleichzeitig fungiert das Panel als Spuckschutz. Wichtig in Zeiten der Corona-Pandemie.

    Technik Neuheiten_LG transparent Display
    Bild: LG Display.

    2. Samsung 8K Ultra HD and NEXTGEN TV

    Mit 8K Ultra HD und der nächsten Generation der Fernseher verspricht Samsung den Konsumenten beeindruckende Seherlebnisse. Mit Neo QLED und MICRO LED haben die Koreaner gleich zwei interessante Display-Technologien auf der CES 2021 präsentiert.

    Das MICRO LED Line-up basiert auf mikrometergroßen LEDs. Diese Technik Neuheiten werden in den Größen 110”, 99” und bis Ende des Jahres auch in kleineren Größen erhältlich sein. Die bisher nötigen Hintergrundbeleuchtung und Farbfilter bedarf es nicht. Stattdessen sind die 24 Millionen einzeln angesteuerten LEDs selbstleuchtend, wodurch nahezu naturgetreue Farben und Helligkeitswerte entstehen.

    3. LG Rollable

    Ein Smartphone mit Rollbildschirm namens „Rollable“ hat LG gezeigt. Das Telefon lässt sich von Handy- auf Tablet-Größe ausziehen. So zeigt es ein LG-Video. Wie LG das technisch gelöst hat, verrät es bislang nicht, genauso wie Eckdaten zu dem Gerät. LG bestätigte wohl, dass das Rollable noch 2021 auf den Markt kommen soll. Wann, wo und zu welchem Preis ist noch nicht bekannt.

    Technik Neuheiten Gesundheit: 1. Airthings Wave Plus for Business

    Wie hoch ist das Risiko, dass sich virushaltige Aerosole im Raum befinden?! Diese Frage ist in der aktuellen Corona-Pandemie nicht unwichtig. Die Lösung dazu hat der skandinavische Hersteller Airthings mit dem Airthings Wave Plus for Business gezeigt. Das Gerät überwacht nicht nur CO2, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Luftschadstoffe, sondern berechnet auch das Risiko der Virusübertragung.

    Technik Neuheiten_Airthings_CES_Virus_Risk_image
    Bild: Airthings.

    2. Airpop Active+

    Mit Active+ zeigt die Firma Airpop eine Maske mit Halo-Sensor. Die smarte Maske im Mesh-Look besteht aus zwei Schichten und einem austauschbaren Filter, der bis zu 40 Stunden hält (Info in der App). Der verbaute Halo-Sensor erfasst Atmungsverhalten sowie die Menge an geblockten Schadstoffen darunter Staub, Allergene und mikrobiologischen Partikel. IPhone-Nutzer haben die Möglichkeit, die Daten der Active+ in der Health-App zu nutzen. Laut Hersteller-Website sollen die Masken bald ausgeliefert werden.

    3. Razer Project Hazel

    Nichts weniger als die THE WORLD’S SMARTEST MASK hat Razer nach eigenen Angaben auf der CES vorgestellt. Die durchsichtige Maske kommt mit auswechselbaren Luftfiltern, einer RGB-Innenbeleuchtung sowie mit Lautsprecher und Mikrofon daher. Die Innenbeleuchtung schaltet sich bei Dunkelheit automatisch zu. Mikrofon und Lautsprecher sollen eine klare Kommunikation mit aufgesetzter Maske ermöglichen.

    Zum Aufladen der Maske liefert der Hersteller ein Ladecase mit. Es lädt die Maske nicht nur auf, sondern desinfiziert sie gleichzeitig mit UV-Licht.

    Razer gibt eine Bakterienfiltrationseffizienz (BFE) von 95 Prozent an. Nach Medieninformationen strebt man den FFP2-Standard an.

    Wann und zu welchem Preis die Razer Maske erhältlich sein wird, ist nicht bekannt.

    Technik Neuheiten – Besondere Produkte: 1. ColdSnap

    Vielleicht eine der leckersten Technik Neuheiten: die ColdSnap Eismaschine von Sigma Phase. In weniger als 2 Minuten kommen aus der smarten Maschine Eis, Smoothies, Frozen Yogurts und andere kalte Köstlichkeiten. Bei einer Größe von 17x17x9 Zoll passt die ColdSnap gut in annähernd jede Küche.

    Das Gerät soll nach Medieninformationen im zweiten Quartal 2021 für 500 bis 1000 US-Dollar auf den Markt kommen.

    Und jetzt zum vielleicht größten Nachteil der Maschine. Man benötigt pro Eisspezialität eine Einwegkapsel. Eine kostet voraussichtlich bis zu 3 US-Dollar.

    2. Sony Airpeak

    Der japanische Hersteller Sony hat eine Drone gezeigt, die Airpeak. Eine vollwertige Kameradrone ist die Airpeak aber nicht – es fehlt eine Kamera. Vielmehr ist die Drone ein fliegendes Stativ für eine Sony Alpha Kamera. Die beiden Kufen der Drohne klappen beim Start nach oben, damit sie bei Videoaufnahmen nicht im Bild sind. Was die Airpeak kostet und wann sie in Deutschland erhältlich ist, ist noch nicht bekannt.

    Technik Neuheiten_sony_drone
    Bild: Sony.

    Inhaltsverzeichnis